fraaanz nice things

Auf USA-Tour mit der Freunde-Bucket-List

usa-route

Urlaub planen ist was Tolles. Es ist Vorfreude und Sehnsucht zu gleich. Wo will man hin, was will man sehen… Aber was, wenn einem vor lauter Arbeit die Zeit für die Reiseplanung fehlt??? Zum Glück gibt es ja Freunde, und Freundesfreunde, die bestimmt oder hoffentlich schon einmal da waren, wo es einen selbst hinverschlägt!

Ich habe ganz fantastische Freunde und Bekannte und habe daher tatsächlich eine beachtliche Anzahl an tollen Tipps für meinen USA-Trip bekommen. Morgen gehts schon los – nach Nashvill – Washington – New York – und alles was dazwischen oder irgendwie auf dem Weg liegt. Und diese Bucket-List und Must-ToDo’s konnte ich die letzten Tage und Stunden vor Reiseantritt ansammeln:

Nashville:

  • 2 Tage haben gereicht. Es sei denn du bist der absolute Country Fan, dann kannst du auf dem Broadway und den umliegenden Blöcken in den Bars, Clubs und Honky Tonks endlos Zeit verbringen (aber teilweise sehr touristisch)
  • Country Music Hall of Fame war auf jeden Fall sehr sehenswert
  • Grab von Johnny Cash und June Carter ist Pflicht
  • Grimey’s ist einer der besten und bekanntesten Recordstores der USA
  • Stadien der Titans und der Predators zumindest von außen begutachten und ansonsten würde ich sagen einfach die Stadt erleben.
  • Der Stadtteil Hillsboro war recht cool, viele kleine Shops, Boutiquen und Restaurants, wie die Schanze in klein.
  • Und das RCA Studio ist wichtig, da haben alle Country und Rock’n’Roll Größen Platten aufgenommen.

Washington:

  • Definitiv in Washington stoppen, ist auch Philadelphia vorzuziehen – mehr zu sehen und weniger gefährlich. Und die Hotspots in Washington, sowie Georgetown sind nicht gefährlich.
  • in DC ist Georgetown ganz nett, Nationall Mall mit den ganzen Museen/Sehenwürdigkeiten ist ganz interessant aber auch nicht soo doll, und ansonsten YAWN. evtl. hilft lonely planet http://www.lonelyplanet.com/…/washington-dcs-hippest…
  • Alles easy zu Fuß zu erreichen
  • Schnapp dir die big Bus Karte (das ist so eine hop in hop Off bustour), die ist super geeignet. Und Taxis sind vergleichsweise günstig.
  • Weiße Haus, Washington Monument, Lincoln Memorial, World war II Memorial, Capitol.
  • Und dann bummeln und genießen in Georgetown.
  • Georgetown in Washington is awesome and try the cupcakes…
    https://www.georgetowncupcake.com
  • Einen Tag Standard-Touri-Ding gemacht vom weißen Haus bis zum Lincoln Memorial
  • Versuch, ob du Karten für die Tour durch die Library of Congress bekommst, die ist ganz toll.
  • Von Washington nach NY (oder andersrum) mit dem Greyhound fahren und unterwegs einen Zwischenstopp in Philly machen und mit uns im Reading Terminal Market ein Philly Cheesesteak essen… Unbezahlbar!

New York:

  • Zwei Rooftop Bars für NYC: http://www.standardhotels.com/high-line/meetings-events/le-bain-rooftop und Rooftop Bar 230 5th Avenue (die Megaaussicht) http://www.230-fifth.com
  • Bei schlechterem Wetter auf jeden Fall in das 911 Museum gehen (und für die September 11 historical Exhibition 1,5 h einplanen, das ist der Hauptteil, den Rest kann man zur Not auslassen)
  • MoMA & Guggenheim
  • Geh am Samstag auf den Smorgrasboard in Williamsburg/Brooklyn. Geiles Essen und super Blick nach Manhattan.
  • Schlendern über die Brooklyn Bridge
  • Chillen im Bryant Park
  • Im Central Park Räder leihen und damit durch den Park heizen
  • Shoppen in SoHo und Schlemmen in den Neighborhoods (Indisch, Koreanische, Sushi, Burger)
  • Dann in ner jüdischen Deli auf der upper westside nen Bagel oder fettes Sandwich essen.
  • Zum Sonnenuntergang aufs Empire state oder Top of the Rocks (Rockefeller Center), unbedingt Karten vorher online kaufen.
  • Kostenlos mit der staten island ferry rüber fahren, Blick auf Freiheitsstatue und Manhattan geniessen. // Mit der staten island ferry ( kostenfrei ) fahren und die Statue + Skyline sehen… //
  • High Line Park zu Fuß von Nord nach Süd oder Süden nach Norden
  • Family Dinner im Carmines Italian Restaurant am Times Square (reservieren; 200W 44th St)
  • Flatiron Building / Wall Street / Grand Central Terminal
  • Baseball Spiel entweder bei den Yankees oder Mets
  • Chelsea market besuchen für Essen und Kunst/Schöne souvenirs.
  • Mit der Seilbahn rüber nach Roosevelt Island. Vorher aber „Dark Water“ anschauen… http://www.imdb.com/title/tt0382628/
  • Empire Dinner! Soho!
  • Guck mal der Martin war vor kurzem in NY: http://www.jadorefood.de/?s=new+york
  • www.ngamnyc.com Hier mal in NY Essen gehen – und der Küchenchefin Hong Thaimee liebe Grüße ausrichten ;-))
  • Hofbräu Bierhaus in NYC https://www.facebook.com/BierhausNYC?fref=nf
  • Apollo Theater in Harlem zum Konzert
  • Pendeln zwischen „little italy“ und „chinatown“ (Hester Street, Mulberry Street, Mott Street
  • have a hotel-closer-lock at: http://www.acehotel.com/newyork und www.paperfactoryhotel.com oder Hotel East Houston
  • Futtern im „The Meatball Shop“ oder nebendran Leckereien bei Katz’s Delicatessen
  • Gesundes Essen kaufen im Whole Foods Market Houston Street

Ich bin wahrlich baff. Soviele Tipps! Vielen Dank an alle Mithelfer!!! Dafür reichen meine 2 Wochen doch nie… Ich werde berichten 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am 1. Juli um 23:04 veröffentlicht. Er wurde unter fundstücke abgelegt und ist mit , , , , , , , , , , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: