fraaanz nice things

Tolles Taschen Tutorial – Nähanleitung mit Tipps zum einfach selber machen

Beautytäschchen

Kleinkram sucht Zuhause. Ob Krimskrams-Glücksbringer-Stifte-Beauty-Schmink-Kosmetik-Täschchen oder Federmäppchen, es gibt genauso unendlich viele Namen wie Möglichkeiten, wozu ein einfaches Täschchen mit Reißverschluss gut zu gebrauchen ist.

Mit dieser Nähanleitung ist das Nachmachen ganz einfach und deine ganz persönliche, weich gefütterte, wiederverschließbare Aufbewahrungsmöglickeit schon so gut wie fertig.

Schritt 1: Vorlage nach Gusto entwickeln oder einfach meine Abmaße aus der Rückseite eines A4 Schreibblocks übernehmen. Höhe 20,5 cm inklusive je 1 cm Nahtzugabe (NZG), Breite oben und unten ca. 22 cm – ursprünglich die gesamte A4-Länge minus zwei 4×4 cm Quadrate an der Unterkante.

Schnittmuster1

Schritt 2: Außenstoff und Innenstoff nach Lust und Laune aus den eigenen Lieblingsfarben und -mustern zusammenstellen, Fließstoff zum Füttern und einen passenden Reißverschluss und Nähgarn zusammensuchen. Außen-, Fließ- und Innenstoff nach den Außenkanten des Schnittmusters zurechtschneiden.

Tipp: Die 4×4 Stoff-Quadrate für die Enden des Reißverschlusses aufbewahren.

Tipp: Wer es wie ich, außen gern im Patchworkstil mag, der kann die Außenseiten aus zwei Stoffen kombinieren. Dazu die Vorlage auf einer Waagerechten markieren und je 1 cm ober- und unterhalb einen Knick falzen. Für die obere Stoffhälfte die Vorlage am unteren Falz umknicken, die Abmaße auf den Stoff übertragen und ausschneiden – für die untere Hälfte die obere Line als Begrenzung nutzen. Ober- und Unterhälfte rechts auf rechts zusammennähen (also das schöne Muster, was später außen sein soll nach innen), an den Enden mit kurzem Zurückstich sichern.

Schnittmuster2

Schritt 3: Jetzt den Außenstoff mit der Fließeinlage zusammenstecken und einem breiten Zickzack-Stich an den Rändern zusammennähen. Das gibt dem Täschchen halt und bettet die Mitbringsel, Utensilien und Kleinkrams schön weich.

Außenseiten1Außenseite2

Schritt 4: Je eines der 4×4 Stoffquadrate an den beiden Reißverschlussenden befestigen. Dazu den Stoff rechts auf den Reißverschluss legen, mit einem Gradstich zusammennähen und umklappen.

Reißverschluss1Reißverschluss2Reißverschluss3

Schritt 5: Reißverschluss mit den Außen- und Innenteilen der Tasche vernähen. Das ist beim ersten Mal das Kniffeligste. Aber ganz nach der Regel: Aus Minus und Minus wird Plus, macht alles am Ende wieder Sinn.
Zuerst die Innenseite mit Stoffmuster nach oben an die gegenüberliegende Seite UNTER den Reißverschluss legen. Dann die Außenseite -Stoff nach unten- mit der Oberkante auch an die gegenüberliegende Seitenkante AUF den Reißverschluss legen. Alle drei Lagen zusammenstecken und mit einer geraden Naht (und Achtung: Reißverschlussfuß bei der Nähmaschine nicht vergessen) dicht am Reißverschluss zusammennähen.

Schritt 6: Jetzt beide Stoffteile an der Naht nach außen umklappen, ganz straff ziehen und an der Reißverschlussseite feststecken, so das dieser jetzt schön absteht. Dicht an der ungeklappten Kante eine gerade Naht setzten und so den Stoff am Reißverschluss sichern. Schritt 5 und 6 mit der anderen Taschenseite wiederholen.

Reißverschluss einzeln vernähtReißverschlusskanteReißverschluss festnähen

Tipp: Wer sich hier noch nicht ganz so sicher ist, der sollte die Seiten nacheinander festnähen, zuerst die Innen- und dann die Außenseite.

Tipp: Den Reißverschluss in etwa in der Mitte halten und am Zipper einen Ziehfaden festknoten. Bis zum Reißverschluss nähen, Nadel in den Stoff, Nähfuß nach oben, und den Reißverschluss gan einfach am Faden unter dem Nähfuß durchziehen. Bis zu Ende fertig nähen.

Reißverschluss Trick

Das Täschchen müssste nun wie ein Schmetterling aussehen, mit dem Reißverschluss in der Mitte und den beiden Taschenaußenseiten als Art Flügel.

Taschen-Schmetterling

Schritt 7: Zusammennähen der beiden Innenfutterteile und zusammennähen der beiden Außenseiten teile. Dafür den Reißverschluss bis zur Mitte öffnen, die gleichen Stoffteile rechts auf recht aufeinander feststecken und jeweils die Unterkante und die Seitenkanten zusammennähen. Achtung: die 4×4 ausgesparten Quadrate noch nicht zusammennähen und in der Unterkante des Innenstoffes eine Faustbreite Lücke zum Wenden lassen.

Seiten zusammennähen

Tipp: Wer ein Etikett oder ein Bändchen zum Aufhängen an der Seite haben möchte, der legt dieses vor dem Zusammennähen seitlich, aber unbedingt nach innen stehend, zwischen die beiden Stoffaußenseiten.

Schritt 8: Nun die Tasche an den quadratischen Ecken auseinanderziehen, NZG auseinanderklappen und die beiden Nähte von Seite und Boden mittig aneinanderdrücken. Die nun entstandene Kante zusammennähen. Alle vier Ecken so zusammennähen.

EckenEcken zunähen

Schritt 9: Durch den verbliebenen Schlitz die Tasche komplett wenden. Die Lücke nun verschließen und das Innenfutter in die Tasche stecken.

Täschchen wendenTäschchen fertig

Allerlei rein, Reißverschluss zu!

Täschchen

Das Täschchen aus dem Tutorial ist als Krankenbesuch-Ersatz und kleines Kraftpaket gedacht: Prall gefüll mit Traubenzuckerlollies in Glückskleeform, Bärchi-Pflastern, Hol-Dir-Kraft- und Energie-Tee, einer vitalisierenden Gesichtsmaske und duftig-frischen Lippenbald (danke Stephie für die Bombenfüllung) ist das Care Paket auch schon auf dem Weg in die Reha.

Dein werd-ganz-schnell-wieder-gesund-Täschchen soll Dich, liebe Sonja, aufmuntern und Dir nach dem Unfall wieder bald auf die Füße helfen.

TäschchenTäschchen Draufsicht

Täschen TürklinkeTäschchen Nahaufnahme

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am 26. Juli um 14:31 veröffentlicht. Er wurde unter handgemacht abgelegt und ist mit , , , , , , , , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

4 Gedanken zu „Tolles Taschen Tutorial – Nähanleitung mit Tipps zum einfach selber machen

  1. Pingback: Gleich und gleich gesellt sich gern « fraaanz nice things

  2. Süsse Idee. Die beiden Stoffe sind toll kombiniert. Werde versuchen, es dir nachzutun 🙂

  3. frauglie sagte am :

    Super! Danke für die Anleitung ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: